Rasenkrankheiten: Wie erkenne ich Schneeschimmel?

Schneeschimmel sieht man oft im Frühling oder Herbst. Dann sind die Temperaturen niedrig, die Luftfeuchtigkeit ist hoch und oft gibt es auch noch Nebel. Der Rasen kann dann nicht trocknen, wodurch Schneeschimmel entstehen kann.

Zuerst entstehen kleine wässrige Stellen die 4 bis 6 cm groß sind. Breitet sich der Schimmel aus, können die Flecken einen Durchmesser von bis zu 25 cm bekommen. Sobald man Schimmelflusen sieht, ist das ein Zeichen, dass der Schimmel blüht.

Viele Schimmelsorten überleben den Winter nicht. Leider ist das bei Schneeschimmel nicht der Fall. Dieser kann sich auch unter dem Schnee ausbreiten. Es ist deshalb wichtig, die Rasenpflege zu beachten und regelmäßig zu düngen, damit sie den Befall von Schneeschimmel vermeiden.

Montag 20 Juni 2016 14:48
Rasenkrankheiten: Wie erkenne ich Schneeschimmel?
Mit Deinen Freunden teilen: